Verein

Hanshi Schneider gratuliert zur Vereinsgründung

Es ist eine Rose entsprungen, es ist ein Dojo entsprungen.

William A. Schneider zur Vereinsgründung.

Ich gratuliere dem Verein Karate-Do Shotokai Stallhofen zur Gründung des neuen Shotokai Egami Ryu Dojo in Österreich. Ich wünsche diesem Dojo ein langes Bestehen, eine starke Entwicklung und viele Mitglieder. Die Entscheidung zur Gründung eines Shotokai Egami Ryu Dojos ist ein Sprung in die Zukunft für Karate-Do, Karate-Jutsu und der Kampfkünsten allgemein. Der Shotokai Stil von Sensei Egami ist besonders für alle Altersgruppen, egal ob Kinder oder Erwachsene, und durch seinen philosophischen Ansatz für alle sozialen Klassen geeignet.”

“Shotokai-Ryu wurde von Sensei Egami Shigeru geformt und weiterentwickelt, nachdem er merkte, dass Übende mit zunehmendem Alter mit den unter Anwendung von konzentriertem Kime in die Gelenke einrastenden Bewegungen des speziell seit den 1940erJahren eben dahin entwickelten Stils des Shotokan-Karate immer mehr Schwierigkeiten bekamen. So hat Meister Egami den zu diesem Zeitpunkt nach heutiger Sprachwahl damals wohl als „state of the art“ zu bezeichnenden Stil des Shotokan-Karate wieder mehr dem ursprünglichen Stil des Okinawa-Karate angenähert. Das bedeutet, dass die Ausführung der Bewegungen wieder fließender und weicher wurden, dadurch auch wesentlich schneller – und die Energieübertragung der Techniken im Augenblick des Auftreffens auch ohne Arretieren des die Technik ausführenden Armes oder Beins zielführend und erfolgreich sind.”

Hanshi William A. Schneider

Sensei William A. Schneider ist einer der letzten Europäer, der in den Jahren 1970 bis 1973 während mehreren Aufenthalten in Japan mit Egami Sensei trainiert hat. Sensei Schneider ist in Europa unser technischer Berater und offizieller höchster Meister der Stilrichtung Shotokai. Sensei Schneider trägt den 5. Dan, den höchsten Meistergrad im Shotokai, und ist Träger des Titels Hanshi. Dieser Titel ist einer der höchsten Auszeichnungen im Budo und wurde ihm für sein besonderes Engagement im Karate-Jutsu vom 3 Kyoshi, 5. Dan Shotokai, an einem internationalen Lehrgang in Tanger, Marokko, 1998 verliehen.

Sensei Schneider im Seiza

Sensei Schneider empfiehlt unserem Verein nicht nur Karate-Do zu trainieren, sondern auch andere Kampfkünste zu integrieren: Bo-Jutsu (Stockkampfkunst), Ken-Jutsu (Schwertkunst von der Jiki Shin Kage Ryu) und Goshin-Jutsu (Selbstverteidigungskunst). Dazu möchte er mit unserem Verein immer wieder gemeinsam Lehrgänge über die Jahre organisieren, unsere Mitglieder aber auch dazu auffordern seine Lehrgänge in Frankreich zu besuchen.

Sensei Schneider will dem Dojo in Stallhofen einen japanischen Namen geben und macht dem Verein dazu folgende Vorschläge:

  • “Shin Gi Tai Dōjō Stallhofen” – Geist, Herz, Technik und Körper Dōjō Stallhofen
  • “Bujutsu Kan Stallhofen“ – Ort der Kampfkunst Stallhofen
  • „Shin Budo Gakuin Stallhofen“ – Neues Budo-Institut Stallhofen

Der Verein folgt seiner Empfehlung und wird das Dōjō Stallhofen „Shin Gi Tai Dōjō Stallhofen“ bezeichnen.

Hanshi Schneider hat uns diesen Text und die Bilder zur Vereinsgründung per eMail am 24.11.2019 zur Vergügung gestellt. Wir danken ihm herzlich dafür.

Obmann-Stellvertreter Robert Birnstingl / 26. November 2019

Schreibe ein Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.